Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, zielgerichtete Werbung zu schalten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung (wie Google) und Analysen weiter, die diese möglicherweise mit anderen Informationen kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt oder die sie aus Ihrer Nutzung ihrer Dienste gesammelt haben. Die über Cookies gesammelten Daten können verwendet werden, um personalisierte und auf Sie zugeschnittene Werbung zu erstellen. Weiterlesen   

LisbonLisboaPortugal.com

Der beste unabhängige Reiseführer für Lissabon

LisbonLisboaPortugal.com

Der beste unabhängige Reiseführer für Lissabon

Fähren in lissabon und Fährverbindungen

Lissabon liegt direkt an der Mündung des Tejo. Fährschiffe für Pendler sind wichtiger Teil des öffentlichen Verkehrsnetzes der portugiesischen Hauptstadt.

Die Schiffe dienen als alternatives Verkehrsmittel für Pendler, die in den Wohngebieten im südlichen Mündungsbereich leben und im Stadtzentrum arbeiten. Die Fähren sind gerade deshalb so beliebt, weil sich damit das Nadelöhr – die Hängebrücke Ponte 25 de Abril – umgehen lässt.

Doch auch Besucher nutzen diese Fähren gern. Sie sind eine preisgünstige Alternative zu kommerziellen Touristenschiffen und ebenso unterhaltsam.

Dieser Reiseführer gibt Ihnen einen Überblick über den Fährbetrieb Lissabons mit den wichtigsten Routen, Fahrpreisen sowie Links zu den Fahrplänen.

Die langsame Fähre von Cacilhas nach Lissabon

Fährverbindungen in Lissabon

Insgesamt unterhält Lissabon fünf Fährverbindungen von drei Terminals in Lissabon sowie vier Terminals am südlichen Ufer. Diese Verbindungen stehen Ihnen zur Auswahl:
• Terreiro do Paço nach Barreiro
• Cais do Sodré nach Montijo
• Cais do Sodré nach Seixal
• Cais do Sodré nach Cacilhas (empfehlenswert)
• Belém nach Porto Brandão und Trafaria (empfehlenswert)

Die Lissaboner Fährterminals Terreiro do Paço und Cais do Sodré befinden sich in der Nähe des Stadtzentrums, das kleinere Terminal in Belém etwas westlich der Stadt. Am meisten wird die Route Cais do Sodré nach Cacilhas genutzt.

Orange)Terreiro do Paço nach Barreiro Gelb)Cais do Sodré nach Montijo Grün) Cais do Sodré nach Seixal Rot) Cais do Sodré nach Cacilhas Blau) Belém nach Porto Brandão und Trafaria

Fährverbindungen für Touristen

Abgesehen von der Christusstatue Cristo Rei befinden sich nur wenige Touristenattraktionen auf der südlichen Seite der Tejo-Mündung. Die Hauptattraktion ist die Fahrt mit der Fähre als solche. Vom Schiff aus bietet sich Ihnen eine fantastische Aussicht auf Lissabon.

Am schönsten sind die Routen von Belém nach Porto Brandão sowie von Cais do Sodré nach Cacilhas. Von der Belém-Fähre genießen Sie einen wunderschönen Blick auf den Distrikt Belém sowie die Hängebrücke Ponte 25 de Abril.

Von der Fähre von Cais do Sodré nach Cacilhas können Sie den Distrikt Baixa sowie die Brücke Ponte 25 de Abril sehen. Auf der Fahrt von Cais do Sodré nach Seixal genießen Sie eine gute Sicht auf die Distrikte Baixa und Alfama, allerdings dauert die Fahrt wesentlich länger.

Der Katamaran nach Montijo

Rund um die südlichen Terminals gibt es nicht viel zu sehen, ein wenig interessanter ist das Terminal in Cacilhas. Die Stadt ist berühmt für ihre Restaurants, in denen frische Meeresfrüchte serviert werden. Außerdem verkehrt von dort der Bus 101 zur Christusstatue. (Einzelheiten dazu erhalten Sie weiter unten.) Alle südlichen Terminals befinden sich in den Wohnvierteln der Stadt und sind daher für Touristen weniger interessant.
Tipp: Planen Sie alle Fahrten mit den Fähren außerhalb der Hauptverkehrszeiten, in denen die Schiffe von den vielen Pendlern genutzt werden.

Ponte 25 de Abril bridge

Fahrpreise und Tickets

Es folgt eine Übersicht der Fahrpreise für eine einzelne Überfahrt. Es sind keine Kombitickets für die Hin- und Rückfahrt erhältlich. Kaufen Sie einfach zwei Einzelkarten.
• Terreiro do Paço nach Barreiro – 2,45 €
• Cais do Sodré nach Montijo – 2,80 €
• Cais do Sodré nach Seixal – 2,45 €
• Cais do Sodré nach Cacilhas – 1,30 €
• Belem nach Porto Brandão und Trafaria – 1,25 €

Der Fahrpreis wird von Ihrer wiederverwendbaren Viva-Viagem-Karte abgebucht, die Sie für alle Fahrten im öffentlichen Verkehrsnetz der Stadt benötigen. Beim Ersterwerb kostet sie 0,50 €.

Auf die Karte kann immer nur eine Ticketart gebucht werden. Haben Sie beispielsweise gerade eine Fahrkarte für die U-Bahn gekauft, können Sie kein zusätzliches Fährticket buchen.

Die Cacilhas-Fähren verfügen bedauerlicherweise über kein Aussichtsdeck.

Fahrpläne der Lissaboner Fähren

Alle Fährschiffe sind für Pendler und Arbeiter wichtige Verkehrsmittel. Aus diesem Grund verkehren die Schiffe häufig vom frühen Morgen bis in den späten Abend hinein, an Werktagen häufiger als am Wochenende.

Am meisten wird die Verbindung von Cais do Sodré nach Cacilhas genutzt. Auf der Belém-Route pendelt nur ein Schiff hin und her, sodass diese Verbindung wesentlich seltener fährt. Alle Fähren werden von Transtejo Soflusa (TTSL) betrieben. Die aktuellen Fahrpläne können Sie auf deren Website einsehen:
Terreiro do Paço - Barreiro
Cais do Sodré - Cacilhas
Cais do Sodré - Montijo
Cais do Sodré - Seixal
Belém - Trafaria - Porto Brandão

(please note links open new tabs)

Die Fähre ab Cais do Sodré

Das Fährterminal in Cais do Sodré ist an die grüne U-Bahn-Linie angeschlossen und ebenfalls ein wichtiger Bahnhof mit Zugverbindungen nach Cascais sowie an die Küste nach Estoril. Das eigentliche Fährterminal ist in einem separaten Gebäude südlich des Bahnhofs untergebracht.

Ab Cais do Sodré erreichen Sie drei Ziele: Cacilhas, Montijo und Seixal. Auf den Routen nach Montijo und Seixal werden moderne Katamarane eingesetzt, die älteren, orangefarbenen Fährschiffe verkehren nach Cacilhas. Leider verfügen beide Modelle über keinerlei Freiluftdecks. Für Touristen empfiehlt sich die Route nach Cacilhas. Auf dieser Strecke fahren Sie dicht an der Hängebrücke vorbei und benötigen nur 15 min für die Überfahrt.

In Cacilhas befinden sich mehrere hervorragende Fischgaststätten. Eine weitere sehenswerte Attraktion in Cacilhas ist die Dom Fernando II e Glória, das letzte Segelschiff, das die portugiesische Marine erbaute.

Die Katamaran-Fähre nach Seixal

Zur Christusstatue Cristo Rei

Einer der Hauptgründe, warum sich die Überfahrt nach Cacilhas lohnt, ist ein Besuch der Christusstatue Cristo Rei. Von der Aussichtsplattform bietet sich Ihnen eine atemberaubende Sicht auf die Umgebung. Sie erreichen die Statue von Cacilhas entweder mit dem Bus oder mit dem Aufzug Boca do Vento und von dort weiter zu Fuß.

Wir empfehlen Ihnen die Fahrt mit dem Bus, insbesondere im Sommer. Die Buslinie 101 der Verkehrsgesellschaft Transportes Sul do Tejo (TST) verkehrt von der Bushaltestelle Cacilhas und hält direkt vor der Statue.

Eine Einzelfahrt kostet 1,20 €; die Busse verkehren tagsüber zwei- bis dreimal pro Stunde. Den aktuellen Fahrplan finden Sie auf der Website von TST:
Sommerfahrplan
Winterfahrplan

Alternativ erreichen Sie Cristo Rei zu Fuß. Gehen Sie zunächst am Wasser entlang, bis Sie den Aufzug Boca do Vento erreichen. Auf diesem Teilstück passieren Sie einige lebhafte Cervejarias (Bierstuben) sowie ehemalige Bootsanlegestellen.

Mit dem Aufzug überwinden Sie einen Höhenunterschied von 50 m. Die Fahrt kostet 1,50 €. Die restlichen 2 km müssen Sie dann wieder zu Fuß zurücklegen. Der Weg ist allerdings nicht sehr schön und führt durch marode Wohngebiete.

Die Fähre ab Belém
Die Fähre ab Terreiro do Paço

Das Fährterminal Terreiro do Paço befindet sich am südlichen Rand der Praça do Comércio. Es ist an die blaue Metrolinie angebunden. Die Strecke von Paço nach Barreiro ist am längsten. Daher werden auf dieser Route schnellere Katamarane eingesetzt. Auf der Fahrt bietet sich Ihnen ein guter Blick über Alfama sowie das östliche Lissabon. Bei Barreiro handelt es sich jedoch einfach nur um ein Fährterminal bzw. eine unscheinbare Stadt.

Unsere beliebtesten Reiseführer zu Lissabon