LisbonLisboaPortugal.com

Home Page - Top 10 - Unentdecktes Lissabon - Wo übernachten - 48 Stunden - 1 Woche - Tagesausflüge - Strände - Alfama - Belem

Ein Regentag in Lissabon; Aktivitäten für einen Regentag in Lissabon

Auch in Lissabon kann es gelegentlich regnen, insbesondere im Winter. Doch das ist kein Grund für schlechte Laune. Die Stadt bietet genügend Optionen für eine gute Zeit – selbst bei schlechtem Wetter. In diesem Reiseführer beleuchten wir die besten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, wenn es einmal regnen oder das Wetter kalt und ungemütlich sein sollte. Außerdem geben wir Tipps für Kinder und Gruppen.

Die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Lissabon an Regentagen

• Oceanário de Lisboa (Ozeaneum; für Kinder geeignet)
• eine Fahrt mit der Straßenbahnlinie 28 (für Kinder geeignet)
• Museu Calouste Gulbenkian (Museum)
• Timeout Market
• eine Vorstellung in Fado oder ein Besuch im Fadomuseum
• Escape Rooms (für Gruppen)
• Ciência Viva-Agência (ideal für Kinder)
• Mosteiro dos Jerónimos (Hieronymitenkloster)
• LxFactory
• Trampolinpark „Bounce“ (Gruppen und Familien)
• Museu Nacional do Azulejo (Keramikfliesenmuseum)

 

 

Das Oceanário de Lisboa (Ozeaneum)

Das Oceanário de Lisboa (Ozeaneum) ist ein faszinierendes Aquarium mit vier riesigen Wasserbecken, die vier verschiedene Ozeanregionen der Welt darstellen. Das Besondere des Ozeaneums ist, dass Sie die Tiere von oberhalb und unterhalb des Wasserspiegels beobachten können. An der Oberfläche tummeln sich Pinguine und niedliche Seeotter, in den Becken u.a. gefährliche Haie, Stachelrochen und Spatenfischschwärme.

Das Ozeaneum ist das ideale Ausflugsziel für Erwachsene und Familien gleichermaßen und perfekt an Schlechtwettertagen. Der Eintritt ist nicht ganz billig, lohnt sich aber. Erwachsene/ Kinder/ Familien zahlen 15 EUR/ 10 EUR/ 39 EUR. Normalerweise bleiben Besucher zwei bis drei Stunden. Das Oceanário de Lisboa befindet sich im Parque das Nações. Dort finden Sie auch die Ciência Viva-Agência sowie das Einkaufszentrum „Vasco da Gama“.
Verwandte Artikel: Reiseführer Parque das Nações

Eine Fahrt mit der Straßenbahnlinie 28

Die Straßenbahn 28 rattert und quietscht durch die engen Straßen im Bezirk Alfama und ist eines der Highlights in Lissabon. Gerade an Regentagen nutzen die Bahn nur wenige Menschen, sodass Sie eventuell einen Sitzplatz die gesamte Fahrt über ergattern können. Darauf brauchen Sie im Sommer gar nicht zu spekulieren.

Bei schlechtem Wetter empfehlen wir Ihnen, die gesamte Strecke zu fahren, die Sie vom Bezirk Graca im Osten der Stadt bis in den Westen Lissabons in die Bezirke São Bento und Estrela bringt. In Estrela sollten Sie die wunderschöne Basílica da Estrela besichtigen.
Tipp: Besorgen Sie sich einen 24-Stunden-Pass für den öffentlichen Nahverkehr (6,30 EUR) und nutzen Sie u.a. die Straßenbahn an diesem Tag so oft Sie möchten. Tickets erhalten Sie in jeder U-Bahn-Station.
Verwandte Artikel: Reiseführer Tram 28

Das Museu Calouste Gulbenkian

Das Museu Calouste Gulbenkian (12,50 EUR für Erwachsene) beherbergt die größte private Kunstsammlung des Landes und zählt zu den besten Museen Lissabons. In verschiedenen Ausstellungen werden antike Artefakte (aus Ägypten, Persien und Asien) sowie klassische europäische Kunst (Rubens, Rembrandt und Van Dyck) gezeigt. In einem zweiten Museum ist moderne und zeitgenössische portugiesische Kunst ausgestellt. Weitere Informationen zum Museu Calouste Gulbenkian finden Sie auf der Website: https://gulbenkian.pt

Der Timeout Market

Der Timeout Market ist ein großer Gastronomiebereich, in dem Sie einige der besten Gerichte zubereitet von den besten Köchen Portugals genießen können. An zahlreichen Ständen können Sie die verschiedenen Speisen probieren. Jeder Koch fügt traditionellen Gerichten seine eigene Note hinzu und verwendet beste Zutaten aus der Region.

Der große, gemeinsame Sitzbereich lädt dazu ein, verschiedene Kostproben von unterschiedlichen Ständen zu kaufen und sie dann zusammen mit anderen zu genießen. Dadurch entsteht eine entspannte, gesellige Atmosphäre. Der Timeout Market befindet sich auf dem Mercado da Ribeira, dem traditionellen Markt Lissabons. Der Ostflügel beherbergt einen lebhaften Lebensmittelmarkt.

Das Hieronymitenkloster Mosteiro dos Jerónimos

Beim Mosteiro dos Jerónimos (10 EUR für Erwachsene) handelt es sich um ein außergewöhnliches Kloster im Bezirk Belem. Dieses prunkvolle religiöse Bauwerk ist das beste Beispiel für den Architekturstil der Manuelinik mit beeindruckender Steinbildhauerei und aufwendigen Verzierungen. Wenn Sie nur ein religiöses Bauwerk während Ihres Aufenthalts in Lissabon besichtigen möchten, sollte es auf jeden Fall dieses sein. Das Mosteiro dos Jerónimos ist ideal für einen Besuch an einem regnerischen Tag geeignet.

LxFactory

Bei der LxFactory handelt es sich um das lebhafte Zentrum der blühenden Kunsthandwerkerszene Lissabons, die eine verlassene Fabrik in eines der trendigsten Gebiete der Stadt verwandelt hat. Sie finden dort Werkstätten der Künstler, ein besonderes Souvenirgeschäft, Restaurants mit einer etwas anderen Speisekarte sowie Straßenkunst, die zum Nachdenken anregt.

Die Ciência Viva-Agência – ideales Ausflugsziel in Lissabon an einem regnerischen Tag

Die Ciência Viva-Agência (9 EUR Erwachsener/ 6 EUR Kind) ist ein Wissenschaftsmuseum, das besonders Familien anspricht, und eines der versteckten Highlights Lissabons. Die interaktiven Ausstellungen regen zum Mitmachen an und bieten beste Unterhaltung für Kinder aller Altersgruppen. Die Ciência Viva-Agência befindet sich im Pavilhão do Conhecimento im Parque das Nações. Das Ozeaneum liegt gleich daneben. Beide Attraktionen eignen sich ideal für einen Ausflug an Regentagen und lassen Sie das schlechte Wetter vergessen.

Eine Vorstellung in Fado oder das Fadomuseum

Fado – so heißt der traditionelle, gefühlsgeladene Musikstil der Portugiesen. Dabei wird eine Sängerin von einer klassischen portugiesischen Gitarre begleitet. Der Musikstil geht zurück auf den Schmerz, den die Seemannsfrauen fühlten, wenn ihre Männer in See stachen, und entstand im Bezirk Alfama.

Gerade an Regentagen bietet sich der Besuch einer Vorstellung dieser so machtvollen Musik an. Sollten Sie mehr über die Geschichte des Fado erfahren wollen, bietet sich ein Besuch im Fadomuseum an. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.museudofado.pt/

Bounce

Bounce“ ist ein riesiger überdachter Trampolinpark mit über 100 miteinander verbundenen Trampolinen. Hier können Sie sich an Schlechtwettertagen so richtig austoben. Der Park bietet verschiedene Bereiche für unterschiedliche Altersgruppen. Eine Stunde Trampolinspringen kostet 12 EUR für Erwachsene bzw. 39,50 EUR für Familien. Sie finden den Park in Carnaxide, 10 km vom Stadtzentrum Lissabons entfernt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website unter
https://www.bounceinc.pt

Museu Nacional do Azulejo (Keramikfliesenmuseum)

Die traditionell blau-weiß gehaltenen Fliesen, die so viele Gebäude in Portugal zieren, werden Azulejos genannt. In diesem interessanten Museum erfahren Sie alles über die Entwicklung dieser Kunstform. Das Museum ist in einem ehemaligen Kloster aus dem 16. Jahrhundert untergebracht. Das Gebäude selbst stammt aus der Zeit des Barock und ist eine Augenweide für sich. In der Ausstellung erfahren Sie alles über die Anfänge der Keramikfliesen in der Zeit der Mauren bis heute.).
Offizielle Website: http://www.museudoazulejo.gov.pt

Escape Rooms

Können Sie die verschiedenen Puzzle lösen und den Schlüssel innerhalb von 60 Minuten finden, um so dem Raum zu entkommen? Escape Rooms sind die ideale Beschäftigung für Gruppen an Regentagen. „Lisbon Escape Game“ bietet 60 Minuten Spaß und Herausforderung für 70 EUR für Gruppen bis zu sechs Personen. (http://www.lisbonescapegame.com/). Bei „Escape Hunt Lisboa“ können sogar bis zu 15 Personen in verschiedenen Räumen ihr Glück versuchen. (https://lisbon.escapehunt.com)

Museu dos Coches (Kutschenmuseum)

Im Museu dos Coches finden Sie eine einzigartige Ausstellung prachtvoller Pferdekutschen, die der portugiesische Adel und andere europäische Königshäuser im Laufe der Zeit nutzten. Das Museum erstreckt sich über zwei Gebäude. Das ältere – und schönere – war einst die Reithalle des Belém-Palastes.
Offizielle Website: http://museudoscoches.gov.pt/pt/

de - es it uk fr ru

LisbonLisboaPortugal.com