LisbonLisboaPortugal.com

Home Page - Top 10 - Unentdecktes Lissabon - Wo übernachten - 48 Stunden - 1 Woche - Tagesausflüge - Strände - Alfama - Belem

Belém in Lissabon

Belém ist ein charmanter Bezirk im Westen Lissabons, in dem sich zahlreiche beliebte Touristenattraktionen befinden.
Ursprünglich beherbegte Belém Werften und die Hafenanlage. Von dort stachen Seefahrer im 15. Jahrhundert in See und machten sich auf Seewege nach Indien, Ostafrika und Brasilien zu entdecken. Dieses reiche Seefahrererbe ist auch heute noch in Belém allgegenwärtig und wird durch außergewöhnliche Bauwerke abgerundet, die durch Gelder aus den beu entdeckten Kolonien finanziert wurden, die Portugal in jener Zeit unglaublich reich machten.

 

 

Für Touristen gehört Belém zu den besten Bezirken Lissabons. Es erwarten Sie herausragende Touristenattraktionen, informative Museen und eine wunderschöne Aussicht über den Mündungsbereich des Tejo. Dabei unterscheidet sich Belém mit seinen Parks, von Bäumen umsäumten Plazas und den vielen Grünflächen von anderen Bezirken in Lissabon und bietet eine kleine Verschnaupfpause sowie einen frischen Wind von der Hektik der Stadt.

Wir mögen Belém besonders gern und können Ihnen nur empfehlen, den Bezirk während Ihres Aufenthalts in Lissabon zu besuchen. Dieser Reiseführer gibt Ihnen einen Überblick über Belém und umfasst neben nützlichen Touristen- und Reiseinformationen einen Vorschlag über eine mögliche Tour durch den Bezirk.
Verwandte Artikel: Überblick Lissabon3 Tage in LissabonDer Bezirk Alfama - Der Bezirk Baixa

Höhepunkte in Belém

Unser Vorschlag für Ihre Entdeckungstour durch Belém

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über eine mögliche Route durch den Bezirk Belém geben, den wir auch unseren Freunden und Familienangehörigen bei ihrem ersten Besuch in Belém empfehlen.
Auf unserer interaktiven Karte sehen Sie den Streckenverlauf:

Die meisten Besucher erreichen Lissabon mit der Straßenbahnlinie E15 von der Innenstadt. Alternativ können Sie auch die Buslinie 728 nutzen, die denselben Streckenverlauf hat. Die Bus- und Straßenbahnhaltestelle (1) befinden sich beide neben dem prächtigen Mosteiro dos Jeronimos (2) (Besuch im Kloster: ca. 45 min).

Torre de Belem

Der Torre de Belém und die westliche Seite des Bezirkes Belém

Je nach Tageszeit bildet sich vor dem Kloster eine lange Warteschlange. Als Alternative bietet sich ein Besuch der ebenfalls eindrucksvollen Kirche Igreja de Belém (3) an (Besuch der Kirche: ca. 15 min; kostenloser Eintritt).

Vom Kloster spazieren Sie durch den Jardim da Praça do Império (4) bis zum Tejo. Durch eine Unterführung passieren Sie die Gleise. Das prachtvolle Denkmal Padrão dos Descobrimentos (5) (30 min) wurde zu Ehren der Entdecker des 15. Jahrhunderts errichtet. Von dort genießen Sie eine fantastische Aussicht auf Belém. Das Denkmal ist außerdem ein beliebtes Fotomotiv.

Als nächstes steht ein angenehmer Spaziergang am Fluss entlang (1 km) auf dem Programm. Dabei passieren Sie den Alten Leuchtturm (6), die Docks Bom Sucesso (7) sowie das Denkmal Sacadura Cabral (8), bevor Sie zum berühmten Torre de Belém (9) gelangen (Besuch des Turmes: ca. 20 min). Diese reizende kleine Festung ist die am meisten fotografierte Sehenswürdigkeit Lissabons. Die spärliche Innenausstattung lohnt meistens nicht die Zeit, die Sie mit Anstehen am Ticketschalter verbringen müssen.

In der Nähe befindet sich das Kriegsdenkmal Monumento aos Combatentes do Ultramar (10) sowie das Militärmuseum Museo do Combatente (11) (30 min; optional).

Coleção Berado (12) ist die wichtigste zeitgenössische Kunstgalerie (45 min) und befindet sich im Kulturzentrum CCB (Centro Cultural de Belém). Der weitläufige Komplex wurde 1992 errichtet, als das Europaparlament in der Stadt tagte. Im Musea da Marinha (13) (30 min; optional) erfahren Sie mehr über die Seefahrergeschichte Portugals.

Padrao dos Descobrimentos Lissabon

Mit dem Padrao dos Descobrimentos ehrt Portugal sein Seefahrererbe.

Nun wird es Zeit für eine Tasse Kaffee und ein Pastéis de Belém (Puddingtörtchen) in der Fábrica Pastéis de Belém (14), dem Ursprungsort dieser köstlichen Nachspeise. Falls Sie jedoch den Touristenmassen entkommen wollen, empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zum botanischen Garten Jardim Bôtanico (15), der Ihnen mit seiner friedlichen Atmosphäre Ruhe und Entspannung schenkt.

Der rosafarbene Palácio Nacional de Bélem (16) ist offizieller Wohnsitz ders portugiesischen Präsidenten. Auf Ihrem Weg zum interessanten Museu Nacional dos Coches (17) (40 min) kommen Sie direkt daran vorbei. Dieses einzigartige Museum zeigt prachtvoll Pferdekutschen. Ein Teil der Ausstellung ist in der ehemaligen königlichen Reithalle untergebracht.

Daran anschließend spazieren Sie abermals am Fluss (18) entlang bis Sie zum modernen MAAT (19) gelangen. Vom Dach des Museums bietet sich Ihnen ein überwältigender Blick über die Brücke Ponte 25 de Abril sowie den Tejo. Das erste Kraftwerk Lissabons, Central Tejo (20) (30 min; optional) wurde aufwendig restauriert und ist heute ein Museum. Alle, die Interesse an großen Maschinen haben, werden ihre Freude haben.

Auf Ihrem Weg zurück zur Bus- bzw. Straßenbahnhaltestelle (1) passieren Sie die schönen Gartenanlagen des Jardim Afonso de Albuquerque (21) sowie Jardim de Belém (22).

Kosten eines typischen Tagesausfluges nach Belém

Ein Tagesausflug nach Belém kostet normalerweise etwa 40 EUR. Dieser Betrag ist ausreichend, um alle Highlights zu erkunden. Die Kosten verteilen sich wie folgt:
• 2 x 1,85 EUR – Hin- und Rückfahrt per Bus (2 x 3,00 EUR Straßenbahn)
• 6,00 EUR – Eintritt Padrao dos Descobrimentos
• 6,00 EUR – Eintritt Torre de Belém
• 10,00 EUR – Eintritt Mosteiro dos Jeronimos
• kostenlos – Kirche Mosteiro dos Jeronimos
• 5,00 EUR – eine Pastel de Belém und eine Tasse Kaffee
• 8,00 bis 12,00 EUR – ein leichter Snack zum Mittag
• 3 x 1,00 EUR – Wasser
• 5,00 EUR – Museu Coleção Berardo

Beliebter Bezirk Belém

Ein Hauptproblem des Bezirkes Belém ist seine Beliebtheit. Im Sommer und an den Wochenenden strömen viele Menschen nach Belém, u.a. Kreuzfahrtpassagiere, die in Reisebussen in die Stadt gebracht werden. Daher sollten Sie Ihre Erkundung möglichst früh oder spät beginnen und so viele Tickets wie möglich vorab kaufen. So umgehen Sie lange Warteschlangen.

Oder Sie schließen sich einer geführten Tour an. Seit sechs Jahren arbeiten wir mit GetYourGuide.com zusammen. Einige ihrer besten Touren in Belém sind:

Touristenattraktionen in Belém

Im Folgenden wollen wir auf die beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen näher eingehen.

Das Kloster Mosteiro dos Jerónimos

Mosteiro dos Jerónimos ist ein außergewöhnliches Kloster, das durch eine fünfprozentige Steuer, die auf Gewürze erhoben wurde, finanziert wurde. Ursprünglich war ein bescheidener Bau geplant. Durch den großen Handelsreichtum wurde die Bauzeit jedoch um 50 Jahre verlängert. In der Folge entstand eines der am reichsten verzierten religiösen Bauwerke Portugals.

Die Stätte war auch den ersten Entdeckern Portugals sehr wichtig. So verbrachte Vasco da Gama seine letzte Nacht in diesem Gemäuer, bevor er auf seine legendäre Reise nach Indien aufbrach. Später zog die Kirche viele Frauen von Matrosen an, die hier für eine sichere Rückkehr ihrer Ehemänner und Söhne beteten. Das Kloster ist einfach nur atemberaubend: wunderschöne Steinschnitzereien ziehen sich durch sämtliche Gemäuer. Allerdings erwartet Sie zunächst eine lange Warteschlange am Eingang...

Kleiner Tipp: Die Warteschlange zum Kloster ist oft fürchterlich lang. Allerdings können Sie die Kirche ganz ohne Warten besichtigen. Der Eintritt ist zudem kostenlos!

Padrão dos Descobrimentos

Das Denkmal der Entdeckungen, Padrão dos Descobrimentos, ist eines der eindrucksvollsten Denkmäler Lissabons. Aus der Ferne wirkt es wie aus ehemaligen Sowjetzeiten; aus der Nähe zeigen sich unglaubliche Details, die jeder Figur eine ganz eigene Persönlichkeit geben.

Auf der westlichen Seite des Denkmals sind die Entdecker abgebildet, auf der östlichen Seite die wichtigsten Geldgeber. Beiden Seiten stützen die Statue von Heinrich dem Seefahrer, den Hauptverantwortlichen für Portugals goldenes Zeitalter der Entdeckungen im 15. Jahrhundert. Das ausgeklügelte Denkmal sieht aus wie der Bug eines Schiffes und blickt über das Mündungsgebiet. Die Rückseite zeigt ein römisches Kreuz.

Zum 52 m hohen Padrão dos Descobrimentos gehört eine Aussichtsplattform, von der sich Ihnen ein einzigartiger Panoramablick, u.a. auf das Mosteiro dos Jeronimos, die Tejo-Mündung sowie Belém, bietet (Eintritt: 5 EUR).

Torre de Belém (Turm von Belém)

Der reizende Torre de Belém stand einst mitten im Mündungsbereich des Tejo und schützte die Stadt vor Angriffen vom Meer. Für eine solch kleine Festungsanlage ist der Torre de Belém aufwendig gearbeitet und mit reichen Steinschnitzereien verziert, einmal mehr ein herausragendes Beispiel der Manuelinik.

Es ist völlig ausreichend, den Torre de Belém von außen zu besichtigen. Die Innenausstattung ist recht spärlich, obgleich darin der erste bekannte Beweis für Nashörner in Europa zu finden ist – in Form einer Steinschnitzerei.

Centro Cultural de Belém (CCB)

Das Kulturzentrum Centro Cultural de Belém (CCB) wurde 1992 als Sitzungsort der europäischen Präsidentschaft errichtet. Heute verfügt der weitläufige Komplex über Konzerthallen, Ausstellungsräume sowie das Museu Coleção Berardo, Lissabons beste zeitgenössische Kunstgalerie.
Website des Museu Coleção Berardo: http://museuberardo.pt

El Centro Cultural de Belém
Museu Nacional dos Coches

Das Museu Nacional dos Coches zeigt die wohl faszinierendste und einzigartigste Sammlung in ganz Lissabon: königliche Pferdekutschen aus mehreren Jahrhunderten, darunter einige, die gekrönte Häupter aus ganz Europa nutzten. Das Museum ist in zwei Gebäuden untergebracht. Die Hauptausstellung befindet sich in einem hochmodernem Neubau. Ein kleiner Teil der Sammlung wird in der ehemaligen königlichen Reithalle gezeigt.
Die offizielle Website: http://museudoscoches.gov.pt/pt/

Fábrica Pastéis de Belém

Die Fábrica Pastéis de Belém ist die Heimstätte der köstlichen Pastel de Belém. (Dabei handelt es sich um ein Puddingtörtchen, das auch als Pastel de Nata bekannt ist.) Kein Besuch in Belém kommt ohne einen Abstecher in dieses laute und etwas chaotische Café aus.

Das originale Pastel de Belém wurde erstmals in den 1850er Jahren gebacken. Das Originalrezept gilt bis heute als geheim und wird gut gehütet. Andere Bäckereien versuchten immer wieder die Törtchen möglichst originalgetreu nachzubacken. Diese Nachahmerprodukte schmecken in der Tat sehr ähnlich und werden Pastel de Natas genannt. Sie können sich das in etwa so vorstellen, wie mittlerweile viele Firmen Coca Cola oder Pepsi nachgeahmt haben.
Gönnen Sie sich also eine echte Pastel de Belém und genießen Sie ein Törtchen, das sich seit über 150 Jahren in seiner Rezeptur kaum verändert hat.

Wissenswert: In vielen portugiesischen Kuchen und Törtchen findet sich eine süße Fülle auf Eigelbbasis. Die Rezepte haben meist ihren Ursprung in Bäckereien, die sich in der Nähe der Klöster befanden. Das liegt daran, dass die Mönche früher das Eiweiß zum Stärken ihrer religiösen Kleidung verwendeten. Die nicht genutzten Eigelbe gaben sie an Bäckereien weiter. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass der Ursprungsort der Pastel de Belém direkt neben dem Kloster Mosteiro dos Jerónimos liegt.

Palácio de Belém

Der rosarote Palácio de Belém ist offizieller Wohnsitz des portugiesischen Präsidenten.

Palacio Nacional Belem
Museu de Marinha (Marinemuseum)

Das Museu de Marinha widmet sich der Schifffahrtsgeschichte des Landes und ist im Westflügel des Mosteiro dos Jerónimos untergebracht. Das Museum gliedert sich in zwei Bereiche: der erste zeigt historische Artefakte und unzählige Modellboote, der zweite königliche Yachten und eine faszinierende Sammlung erster Flugmodelle.
Die Website des Museu de Marinha: https://ccm.marinha.pt/pt/museu

Jardim da Praça do Império

Der Jardim da Praça do Império ist einer der größten Plätze in Europa mit prunkvollen Wassergärten und einem großen Brunnen in der Mitte.

Monumento aos Combatentes do Ultramar

Das Kriegsdenkmal Monumento aos Combatentes do Ultramar wurde zu Ehren portugiesischer Soldaten errichtet, die während der afrikanischen Aufstände im Kampf um Unabhängigkeit in den 1960er und 1970er Jahren ihr Leben ließen. Der Name eines jeden einzelnen Soldaten ist in die Mauer, die das Denkmal umgibt, eingraviert.

The Monumento Combatentes Ultramar Lisbon

Fahrt nach Belém

Belém befindet sich 5 km westlich der Innenstadt Lissabons sowie des Bezirkes Baixa. Am einfachsten erreichen Sie Belém mit der Straßenbahnlinie 15, die vom Praça do Comércio verkehrt. Die Fahrt dauert 15 min, ein Einzelticket kostet 3,00 EUR und ist in den Straßenbahnen erhältlich. Lissabon bietet ein Tagesticket für die unbegrenzte Nutzung aller öffentlicher Verkehrsmittel für 6,40 EUR. Dieses erhalten Sie jedoch nur in den U-Bahn-Stationen (und nicht in der Straßenbahn). Die Haltestelle in Belém heißt „Belém-Jeronimos“ und befindet sich direkt neben dem Kloster.

Die Straßenbahnen sind mitunter sehr voll. Alternativ bietet sich eine Fahrt im Bus 728 an, der auf seinem Weg nach Restelo Praça do Comércio sowie Belém passiert. Ein Einzelticket für den Bus ist günstiger als für die Straßenbahn und kostet nur 2,00 EUR.
Verwandte Artikel: Tram E15

de - fr en it es pt

LisbonLisboaPortugal.com